News

Affekt und Gesellschaft

Für die Freie Universität Berlin haben wir den Wissenschafts-Blog »Affective Societies« entwickelt und gestaltet. Die sozialwissenschaftliche Forschungsinitiative die dahinter steht, untersucht die gesellschaftliche Bedeutung von Emotionen und Affekten. Auf dem Blog werden ihre Forschungsergebnisse verständlich zusammengefasst und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
01.12.2016

Studio Neue Museen: Ein gutes erstes Jahr!

Studio Neue Museen – unsere Partnerschaft mit dem Planungsbüro complizen – kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr nach der Gründung in 2015 zurückblicken. Neben unserer Arbeit an der Nationalen Sonderausstellung zum Reformationsjubiläum in Wittenberg haben wir den Pitch zur Sonderausstellung »Gesichter« des Deutschen Hygiene Museums in Dresden gewonnen. Außerdem wurde unser Ausstellungsdesign »Ein Mansfeldisch Kind« mit dem German Design Award ausgezeichnet.
01.12.2016

Lehre: The Image of Migration

Migration produziert Worte – »Flüchtlingswelle« – und Bilder. In einem Workshop an der Shenkar University in Tel Aviv arbeiten im Dezember israelische Studierende zusammen mit Prof. Steffen Schuhmann daran, ihr Bild von Migration visuell zu formulieren.
01.12.2016

KnickKnack Blog: Wege finden und die Realität ignorieren

Eine gute Idee ist für das Illustratorenduo Golden Cosmos immer selbsterklärend. Um neue Wege zu finden, ignoriert Florian Ortkrass manchmal einfach die Realität. Und Philipp Oswalt erklärt, wie er mit der Inflation von Ideen umgeht. Drei von vielen neuen KnickKnack-Momenten.
01.12.2016

Heikonaut: Neu an Bord

Seit Neuestem arbeitet der Portrait- und Dokumentarfotograf Andreas Müller bei uns im Heikonauten. Eines seiner freien Projekte heißt »Atlantis«, ein fotografisches Essay über die Halbinsel Krim im schwarzen Meer. Wir freuen uns auf eine inspirierende Nachbarschaft.
01.12.2016

Lasset die Arbeit beginnen!

Am 03. Dezember beginnt unser gemeinsam mit Urban Dialogues entwickeltes künstlerisches Forschungsprojekt »LABOURGAMES« mit der großen Auftaktkonferenz. Mit unseren Partnern Habit Research Group (Athen), der Open State Foundation (Amsterdam), Art of Regeneration (London) und European Alternatives (Rom) untersuchen wir das Verhältnis von Arbeit und Spiel. In den nächsten drei Jahren werden wir in einer Reihe von Konferenzen, Game-Jams und Seminaren an verschiedenen Orten in Europa forschen, testen und Spiele entwickeln.
06.10.2016

Menu