News

Lasset die Arbeit beginnen!

Am 03. Dezember beginnt unser gemeinsam mit Urban Dialogues entwickeltes künstlerisches Forschungsprojekt »LABOURGAMES« mit der großen Auftaktkonferenz. Mit unseren Partnern Habit Research Group (Athen), der Open State Foundation (Amsterdam), Art of Regeneration (London) und European Alternatives (Rom) untersuchen wir das Verhältnis von Arbeit und Spiel. In den nächsten drei Jahren werden wir in einer Reihe von Konferenzen, Game-Jams und Seminaren an verschiedenen Orten in Europa forschen, testen und Spiele entwickeln.
06.10.2016

Standards für die Zukunft

Das Deutsche Architekturzentrum DAZ eröffnet am 27. Oktober seine neue Ausstellung »Neue Standards. Zehn Thesen zum Wohnen«: Architekten und Architektinnen entwickeln darin ihre Visionen für die Zukunft des Wohnungsbaus. Wir haben die Ausstellungsgrafik und den Katalog gestaltet.
06.10.2016

Für einen positiven Klimawandel

Auf »Kampnagel« in Hamburg beginnt die neue Spielzeit: »Change the Kulturelles Klima NOW!« Wir geben den Programmheften den richtigen Anstrich, gerne auch golden! Toi, Toi, Toi!
06.10.2016

Studio Neue Museen: Pitch gewonnen!

Studio Neue Museen - unsere Partnerschaft mit dem Architekturbüro complizen - hat den Pitch um die neue Sonderausstellung »Gesichter« für das Deutsche Hygiene Museum Dresden gewonnen. Die Eröffnung ist für September 2017 geplant. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.
06.10.2016

KnickKnack Blog: Vorreiter

Die Britin Harriet Symes wollte Geflüchteten helfen und hat die Spenden-Fahrradtour »Thighs of Steel« von London nach Athen organisiert. Dabei wurde mehr als das Doppelte des Spendenziels gesammelt. Als Mitgründer des Berliner Prinzessinnengartens hat Marco Clausen einen der ersten Räume für urbane Landwirtschaft in Berlin geschaffen. Zwei von vielen neuen KnickKnack-Momenten.
06.10.2016

Lehre: Oberhausen als Bühne

Im kommenden Wintersemester experimentieren Studierende der Kunsthochschule Berlin Weißensee mit neuen Formen der Kommunikation von Stadttheatern. Zusammen mit dem Team um Florian Fiedler, dem designierten Intendanten des Theaters Oberhausen, entwickeln sie im Ruhrgebiet neue Formate.
06.10.2016